Chronik

Bild "Verein:chronik_00.jpg"Mit vier Pferden und anfangs sehr begrenzten Reitmöglichkeiten hat die Geschichte des Reitclubs Ulrichshof im Jahr 1972 begonnen. Einige begeisterte Pferdefreunde gründeten in diesem Jahr den „Reitclub Ulrichshof e.V“ (RCU) und fanden auf dem Bauernhof der Königsbrunner Reiterfamilie Ulrich an der Schleifenstraße 45 ein Zuhause. War der Hof früher ein eher karges Areal, so entwickelte sich im Laufe der Jahre ein attraktiver Reitbetrieb mit Reithalle, geräumigen Stallungen, großem Springplatz, Dressurplatz sowie Koppeln und Paddocks.




Bild "Verein:chronik_01.jpg"Durch das Engagement und die Mithilfe der Mitglieder sowie einer vorausschauenden und soliden Vereinsführung ist es dem RCU möglich, die Anlage attraktiv zu erhalten und stets zum Wohle von Pferd und Reiter weiterzuentwickeln. Pferdesport kann beim RCU in den verschiedensten Disziplinen (Springen, Dressur, Fahren, Mounted Games usw.) auf Turnier- oder Freizeitniveau ausgeübt werden.







Bild "Verein:chronik_02.jpg"Der Ulrichshof bietet Platz für 35 Pferde. Auf sechs vereinseigenen Schulpferden wird täglich von qualifizierten Ausbildern Unterricht erteilt, auch Turnierteilnahmen und Ausritte sind möglich. Zur Weiterbildung nehmen RCU-Mitglieder regelmäßig an Schulungen, Lehrgängen und Seminaren teil.








Bild "Verein:chronik_03.jpg"Auch als Ausrichter großer Turniere macht sich der Reitclub Ulrichshof seit Jahren einen Namen. Regelmäßig gehen hier die schwäbische und bayerische Reitsportelite in Dressur und Springen auf die Jagd nach Schleifen und Pokalen.